Mrz 222011
 

Heute, kurz nach dem aufstehen überprüfte ich wie immer mein E-Mail Postfach und stellte fest, dass einer meiner Profs offensichtlich vergessen hatte die BCC Funktion zu nutzen. Ich konnte also die Mail Adressen von 126 Leuten sehen. Da man das einfach nicht macht und ich so etwas nicht wieder sehen wollte wies ich den Prof in folgender E-Mail darauf hin:

Sehr geehrter Herr <Prof XYZ>,
BITTE verwenden Sie doch bei solchen Mails die Blind Carbon Copy (BCC) Funktion im E-Mail Kopf. Ich bin gegen diese Massenmails, bei denen alle meine Adresse sehen können, ehrlich gesagt mittelschwer allergisch.
Was BCC bedeutet dürften sie als Dozent im Bereich der Informatik wohl wissen… daher spare ich mir jetzt mal an dieser Stelle die Erklärung und bitte sie eindringlich dies nicht zu wiederholen.

Vielen Dank
Ich wünsche Ihnen und dem Rest hier ein erfolgreiches Semester


with kind regards / mit freundlichen Grüßen
Lennart Karsten

www.thinking-aloud.eu
Lennart.k@thinking-aloud.eu

Es gab eigentlich keinen Grund diese E-Mail an alle Studenten mittels BCC zu schicken und nett war es wahrscheinlich auch nicht. Aber naja schlimm war es auch nicht… dachte ich.

Einige Minuten später kam vom Prof eine Mail mit dem Inhalt:

flames gehen bei mir an /dev0

Sehr geile Reaktion, wie ich finde. Eine Stunde später kam dann noch eine weniger lustige, dafür inhaltlich interessantere Nachricht von dem Prof:

Moin Lennart,
Das tiefere Problem liegt eigentlich in StudIP. Ich werde den Punkt stat CC auf BCC bei den Entwicklern anmelden.
Ein weiteres Problem liegt in der übermäßigen Belastung der Professoren / Dozenten bzw. der geringen Unterstützung bei administrativen Aufgaben und das teilweise organisatorische Chaos. Da wäre der Ansprechpartner das Dekanat Technik.
mfg <Prof XYZ>

Für mich war die Sache damit erledigt. Aber einer meiner Kommilitonen, der nicht mal die Eier in der Hose hat seinen Namen zu nennen hat sich ran gemacht mir meine, wie er glaubte Blödheit anzuzeigen. Er kopierte meine IP aus dem Mail Header, fand dadurch meinen Provider heraus und schrieb noch ein paar unspektakuläre Dinge aus meinem Blog dazu (ein Link zum Blog habe ich in der Signatur).

Hier die E-Mail:

Hallo Lennart, Hallo der Rest..

An Lennart:

Ich finde es doch sehr merkwürdig, wie sich dein Wunsch nach Anonymität
äußert.. Nämlich indem du eine E-Mail an ca. 200 Leute rausschickst,
in der du dich dazu äußerst was du davon hälst, dass Leute deinen Namen kennen?!
Diese Mail signierst du dann mit selbigen, deinem Namen und
einem Link zu deinem Blog, in dem man ein Foto von deinem Gesicht findet!?

Wobei ich einfach mal außen vor lasse, dass du von deiner ECHTEN Mailadresse geschrieben hast, statt von deiner StudIP-Mail, die eh
JEDER erraten kann, wenn er deinen Vor- und Nachnamen kennt…
Dank deiner Mail wissen wir nun WIRKLICH wer du bist, vorher kannten wir nur deinen Namen; Also nichtnur sinnlos sondern echt unklug von dir.

Du hörst gerne Schallplatten oder das Folkland Radio und deine Lieblingskneipe ist der old English Pub; McMelson. Du hörst gerne Schandmaul und In Extremo – aber auch Annett Louisan. Du bist immernoch voller Vorfreude auf Firefox4, einen Browser der schon seit nem halben Jahr zum Download freigegeben ist.
Dein Netzwerkname deines PCs lautet: LennartPC – dein Internetanbieter
ist scheinbar 1&1, über das AOL Mediaways Routing..
als Mailserver nutzt du csmtp3.one.com (Postfix) (der Host deiner Seite)
Du wusstest nicht ob du dir ein „HTC Desire“ oder „Apple iPhone“ kaufen sollst… Scheinbar wurde es nun aber das „HTC Nexus“..
Achja; du mags Bogenschießen..
Deine Freundin lebt auf dem Land, ich hoffe sie heißt Kirsten, schließlich lässt man sich ja nicht von jedem massieren..

Soll ich weitermachen?! Nein, lieber nicht – interessiert doch eh keinen!!

„Was BCC bedeutet dürften sie als Dozent im Bereich der Informatik wohl wissen… daher spare ich mir jetzt mal an dieser Stelle die Erklärung und bitte sie eindringlich dies nicht zu wiederholen.“

Komm mal klar – ganzschön peinlich kleiner… Klugscheißer..
DU hast auf jedenfall noch einiges zu lernen..
Und weißt du warum es in diesem Fall egal ist ob man die Mail per BCC oder CC versendet?! WEIL ES SCHEIß EGAL IST!!!
Für dich interessiert sich doch eh keiner, wir lesen die Mails, weils unser Beruf ist, unser Studium, wir wollen zusammen lernen und arbeiten..

Wenn du in nem Betrieb arbeitest, beantragst du dann auch die Mailadresse
Darklord@mein-betrieb.de; weil du nicht willst, dass Leute die mit dir
zusammen arbeiten wissen wie du heißt?!
Meinst du WIRKLICH, dass auch nur einer der Empfänger die 200 Addrs.
durchschaut um sich deinen Namen aufzuschreiben?!

omg.. ^

Peace out…

PS: Ich finde es nur GERECHT! diese Mail hier auch an den Rest
zusenden, denen DU auch deine Kritik-Mail an Herrn Hartmann geschickt hast
…. ich frage mich echt, warum du alle Studis in den BCC übernommen hast…. Aus Dummheit, selber nicht gemerkt?!
Aber du hast uns ein gutes Semester gewünscht, also doch Absicht.. aber welche Absicht?!

Zu zeigen wiiiieee cool du bist?!
Du bist es nicht; Man weiß es nicht.. ich glaub das weißt du selber nichtmal…

Vllt solltest du einfach mal nachdenken, bevor du so laut rummeckerst..

Viele Grüße; ein kleiner Fisch von vielen…

PPS: http://www.youtube.com/watch?v=R-xGu6Toi9Q <- ist doch perfekt für dich! ab 0:55 gehts los

Und vom Prof kam dann:

Moin,

bitte hört mit dem Flame-War auf!

liebe Grüße, <Prof XYZ>

Ich wollte den Flamewar nicht weiterführen, aber mich dennoch den Vorwürfen zur Wehr setzen. Also schrieb ich folgende E-Mail, diesmal an alle ausgenommen dem Prof (war von unterwegs, also ohne Signatur):

Also ich will das hier jetzt nicht ausarten lassen, möchte mich aber dennoch zu den Vorwürfen äußern:

Bei meiner Beschwerde über die Nicht-Verwendung von BCC geht es darum, dass E-Mails von Leuten an 3. weitergegeben werden, die das nicht verhindern können. Wenn ich bewusst von meinem E-Mail Account eine Mail an 126 Leute schicke ist das also etwas völlig anderes.

Dass du den Weg zu meinem Blog gefunden hast freut mich :), wenn du jedoch glaubst mich damit zu schockieren, dass du bereits von mir selbst veröffentlichtes, an andere schickst, so irrst du. Ich habe die Sachen schließlich selbst online gestellt DAMIT Leute es lesen. Du machst also eigentlich nur Werbung für mich. *g*

Danke für die schöne Zusammenfassung meines Lebens *g*. Du hast aber ein paar Fehler drin:
– Seit gestern ist der RC des Firefox 4 online, alles davor waren beta Versionen.
– Das Smartphone was ich seit ein paar Tagen mein eigen nennen darf ist ein „Nexus S“ und wurde von Samsung für Google gefertigt. Was du meinst ist das „Nexus one“, welches von HTC gebaut wurde.
– Kirsten ist EINE Freundin.

Dass ich das unter meinem echten Namen geschrieben habe hat nichts mit mangelnder Fachkenntnis zu tun, sondern damit, dass ich dadurch zum Ausdruck bringe, dass ich zu meinen Worten stehe, was bei dir nicht der Fall zu sein scheint.

Ich habe mich über deine Mail echt köstlich amüsiert, aber finde es arm, dass du dich nicht traust so etwas unter deinem echten Namen zu schreiben.

PS: die ganze Sache hier werde ich heute Abend auch noch mal bloggen.

Das war übrigens die letzte Mail von mir, und sorry an die, die sich dadurch genervt fühlen. Die FH verschickt schließlich schon genug „nahezu Spam“

mit freundlichem Gruß
Lennart

Ich bin mal gespannt ob da noch was kommt aber ich denke nicht. Meinem Blog hat der Unbekannte aber dennoch einen gewissen Zuwachs beschert. Der Tag ist noch nicht um aber schon jetzt sind die Besucherzahlen für einen Tag an dem ich nichts veröffentlicht habe recht hoch. *g*

  One Response to “von der Mücke zum Elefanten”

  1. Yeah Lennart,

    hab mich köstlich amüsiert! 😉

    Lars.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

What is 13 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)