Jan 042011
 

Seit einigen Wochen spiele ich mit dem Gedanken mir ein sog. Smartphone (dt. intelligentes Telefon) zuzulegen. Smartphones lassen sich durch sog. Apps beliebig erweitern und sind dadurch extrem vielseitig. Das Wort App ist die Kurzform des englischen Wortes „Application“ (dt. Programm). Ein Smartphone ist also kein Handy im eigentlichen Sinne, vielmehr ist es ein Computer im Taschenformat, der neben Internet und Navigation auch das Telefonieren ermöglicht.

Begeistert von der Idee musste ich natürlich einige Dinge abklären:

1.      Was kostet der Spaß und ist mir das die Sache wert?
2.      Welches Smartphone soll es sein?
3.      Welcher Anbieter / Vertrag ist der richtige für mich?

Schritt 1:

Da ich am 23. Dezember wegen des Wetters eh nirgendwo hinkam, klapperte ich die diversen Anbieter der Flensburger Innenstadt ab um erste Angebote einzuholen. Die Preise hier aufzulisten, ergibt in meinen Augen wenig Sinn, da die sich monatlich ändern und jeder andere Bedürfnisse hat. Die Tarife schwankten erheblich. Die Anschaffungskosten für das Handy liegen zwischen 70€ und 270€. Die Monatlichen Kosten schwanken dementsprechend zwischen 20€ und 80€. Letztlich entschied ich aber, dass es mir die Sache Wert ist.

Schritt 2:

Im Vorfeld habe ich mir einige Geräte ausgeguckt. In der engeren Wahl war hauptsächlich das „HTC Desire HD“. Allerdings wollte ich mir das „HTC Desire Z“ und das Apple iPhone 4 auch anschauen.

Bilder zum vergrößern anklicken.

„HTC Desire HD“ oder „HTC Desire Z“?

Die Entscheidung zwischen dem „HTC Desire HD“ und dem „HTC Desire Z“ viel mir nicht wirklich schwer. Beide Geräte sind im Oktober 2010 auf den Markt gekommen und bilden damit die Nachfolge des „HTC Desire“.

Ich habe bei einem Kommilitonen von mir ein älteres HTC Modell in der Hand gehabt und er erzählte mir, dass die eingeblendete Tastatur das Sichtfeld komplett abdeckt was im Gebrauch hinderlich sein kann. Dies konnte ich nachvollziehen. Deshalb zog ich das Desire Z zunächst als Alternative in Betracht.

Vorteile des „Desire Z“ gegenüber dem „Desire HD“:
–          Eigenständige Tastatur
–          besserer Akku*

Nachteile des „Desire Z“ gegenüber dem „Desire HD“:
–          Schwerer
–          Geringere Akkulaufzeit
–          Dicker
–          Geringere Leistung

Als ich das „Desire HD“ heute in der Hand hielt, stellte ich mit Freuden fest, dass die Bildschirmtastatur nur den halben Bildschirm abdeckt. Bei Betrachtung des „Desire Z“ stellte ich zudem fest, dass die Ausklapptastatur deutlich kleiner als die Bildschirmtastatur des zuvor genannten Modelles ist. Somit die Zusatztastatur des „Desire Z“ überflüssig. Hinzu kommen die oben genannten Nachteile, die bei identischem Preis für mich nicht hinnehmbar sind. Außerdem gefiel mir das „Desire HD“  rein optisch besser.

Das „Desire Z“ für mich hiermit ausgeschieden.

„Apple iPhone 4“ oder „HTC Desire HD“?

Bei einem Vergleich von Smartphones darf man natürlich das meistverkaufte Gerät nicht außer Acht lassen. Das iPhone 4 von Apple.

Bevor ich die Geräte hier vergleiche sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich kein Freund von Apple Produkten bin. Apple ist sehr Erfolgreich darin akzeptable Produkte mit innovativem Design mit Hilfe von Riesigen Marketingaufwand millionenfach zu verkaufen.

Fangen wir mit einem Vergleich der Leistungsdaten an. Hierbei gewinnt klar das „HTC Desire HD“. Dies ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass das iPhone 4 im Juni 2010 und das „HTC Desire HD“ Oktober 2010 erschienen ist.

„Apple iOS“ oder „Google Android“?

Ab hier wird es sehr subjektiv und geht schon fast ins Philosophische. Die Frage nach dem Betriebssystem ist schlichtweg Geschmackssache auch wenn natürlich jedes seine Vorteile hat. Diese Diskussion hat ungefähr den Charakter wie das Finden einer Antwort auf folgende Fragen zu finden:

–          Wer macht bessere CPUs, Intel oder AMD?
–          Wer baut die besseren Grafikkarten, Nvidia oder AMD?
–          Ist Windows, Linux oder MacOS besser?

Deshalb werde ich hier auf die für mich relevanten Bereiche eingehen.

Beide Systeme, also „Apple iOS“ beim iPhone und „Google Android“ beim HTC bieten die Möglichkeit einige tausend Apps nach zu installieren.

Für mich als angehender Informatiker und jemand der einen großen Wert auf seine Freiheit legt ist es besonders wichtig unabhängig zu sein. Das ist bei einem PC nicht so das Problem, ein Smartphone hingegen lässt sich viel leichter kontrollieren. Apple hat in der Vergangenheit schon des Öfteren unliebsame Apps aus dem AppStore, also dem Ort wo die Apps heruntergeladen werden können entfernt. Bei Google sind mir solche Vorfälle nicht bekannt. Wie mir gerade berichtet wurde, passieren solche Dinge auch bei Android. *2

Android ist ein quellenoffenes (open Source) Betriebssystem, was bedeutet, dass jeder Änderungen an dem System durchführen kann und so bekannt ist was das System tut. iOS hingegen ist nicht offen.

Android unterstützt Adobe Flash was beim Surfen im Internet noch sehr wichtig ist um z.B. Videos zu gucken. YouTube testet zwar bereits mit „HTML 5 Video“, was das anschauen von Videos ohne eine Installation ohne den „Adobe Flash Player“ ermöglicht, dies ist jedoch Zukunftsmusik. Dass Apple, Flash nicht unterstützt liegt vermutlich daran, dass Apple und Adobe sich nicht mögen. Da ich mich aber nicht zwingen lassen will meine Videos ausschließlich bei YouTube zu gucken und noch viel weniger Opfer von Kleinkriegen zwischen Firmen werden will geht der Punkt mal wieder an Android.

Einzig die Anzahl der Apps spricht hier für iOS. Für das iPhone gibt es mittlerweile über 200.000 Apps. Jedoch ist der Anteil der kostenpflichtigen Apps bei Apple deutlich höher als bei den Android Apps.

Hands on:

„HTC Desire HD“:

Heute durfte ich das „HTC Desire HD“ erstmalig in die Hand nehmen und etwas damit rumspielen. Ich habe mich direkt verliebt (sorry Schatz). Das Gerät liegt super in der Hand, das Touchpad macht was es soll und die Geschwindigkeit ist nicht zu verachten.

„iPhone 4“

Beim iPhone war mein Erlebnis nicht in dem Maße von Erfolg gekrönt.

Im T-Punkte hatten sie das Gerät nicht da und bei Debitel ging gleich der Alarm los als ich das Gerät in die Hand nehm. Das Geräusch war echt widerlich und einige Kunden hielten sich sogar die Ohren zu. Die Verkäuferin tat, als sei nichts gewesen, was an ihrem Tinnitus lag, wie sich später rausstellte. 🙂

Bei Vodafone in der Gallery war das iPhone nicht aufgeladen. Dafür erhielt ich hier einen Tipp, der ein großes Grinsen ins Gesicht zauberte. Ich bekomme die Sätze nicht 100%tig zusammen, es war aber etwa so: „iPhone oder HTC? Das ist keine Frage. GANZ klar HTC. Das iPhone 4 ist derart schlecht verarbeitet, dass sie immer eine Rolle Tesafilm dabei haben müssen weil es unter Garantie auseinanderfällt wenn es einmal fallen gelassen wird. Außerdem ist das Gerät überteuert und hat ein Apfel auf der Hülle.“ *g*

Bei Vodafone in der Einkaufsstraße hatten sie gleich 2 iPhones. Ich muss aber sagen, dass ich den Hype um dieses Ding auf Schlag nicht mehr verstehen konnte. OK, es ist schwarz aber während das „HTC Desire HD“ eine abgerundete Unterseite hat, ist das iPhone einfach nur eckig und liegt nicht gut in der Hand. Die Geschwindigkeit war auf den ersten Blick trotz der schlechteren Leistungsdaten identisch. Während ich mit der Bedienung der 4 Tasten bei HTC (Home, Menu. Zurück und Suche) sofort zurechtkam konnte ich mit der einen Taste am iPhone nicht direkt etwas anfangen. Ich bin mir sicher ich hätte es binnen Minuten lernen können, aber zu dem Zeitpunkt hatte ich meine endgültige Entscheidung schon getroffen.

Mein erstes Smartphone wird somit das „HTC Desire HD“

Schritt 3:

Da sich die Tarife, wie oben beschrieben ständig ändern habe ich die Entscheidung vertagt. Herr Anders von der Vodafone Kunden-Zurückgewinnung, mit dem ich heute Mittag telefoniert habe hat mir aber ein sehr interessantes Angebot gemacht. Sollte sich bis Mitte nächsten Monats nichts Besseres auftun werde ich bei Vodafone bleiben.

Bei gleichbleibendem Telefonier- und SMS-Verhalten würde ich in den ersten 6 Monaten den gleichen Preis wie derzeit zahlen und hätte noch ca. 5 Frei-SMS und 40 Freiminuten offen, sowie eine 1GB Datenflat. Danach würde ich 5€ mehr zahlen. Das „HTC Desire HD“ was ohne Vertrag 500-700€ kostet würde mich einmalig 149€ kosten.

Ok, mein Vertrag davor war alt und somit teuer, aber das Handy hatte kein Internet. Nach dem heutigen Tag freue ich mich riesig auf mein Smartphone, was wie ihr sehen könnt mich noch nicht mal erheblich mehr kosten wird.

Danke

Vielen Dank an John Karakatsanis fürs Hochladen der tollen Fotos bei flickr unter der CC-Lizenz
Great „thank you“ to John Karakatsanis, for uploading the great pictures at flickr under the CC CC-Lizenz
http://www.flickr.com/photos/johnkarakatsanis/

*) Danke für den Hinweis Tim

*2)Danke für den Hinweis Malte

  5 Responses to “„HTC Desire“ oder „Apple iPhone“, das ist hier die Frage!”

  1. Sag mal Lennart, ich weiß ja nicht woher du deine Infos hast, aber der Akku des DesireHD ist kleiner als der des DesireZ. Ok das „Z“ ist schwerer, aber auch nur 16g, was meiner Meinung nach nicht wirklich viel ist.
    Zur Leistung: Der Prozessor des „Z“ ist zwar nur mit 800 MHz getaktet im Gegensatz zum Snapdragon des „HD“, aber weniger Taktfrequenz bedeutet auch längere Akkulaufzeit und wenn du nicht gerade jemand bist, der großen Wert auf grafiklastige Spiele für Smartphones legt, kann man darauf meiner Meinung nach auch gut verzichten. BTW das „Z“ ist trotz seiner geringer getakteten CPU genauso schnell wie das erste Desire, welches ebenfalls einen Snapdragon Prozessor mit 1 GHz besitzt.
    Das „Z“ verdankt dies einer besseren GPU, die allerdings auch das „HD“ besitzt.
    Zur Tastatur: Die Hardware-Tastatur des „Z“ mag zwar kleiner sein, als die Bildschirmtastatur des „HD“ aber im Gegensatz zu dieser gibt dir die HW-Tastatur ein haptisches Feedback und nach nunmehr 6 Wochen der Benutzung bin ich damit wesentlich schneller, als mit der Bildschirmtastatur.

    Lass dir dei Entscheidung nochmal durch den Kopf gehen, man sieht sich dann nächsten Dienstag zur Englischklausur.

    MfG Tim

  2. Danke für den Hinweis mit dem Akku, habe das korrigiert.

    Ich überlege nochmal, denke aber nicht dass sich meine Meinung noch groß ändert.

    Gruß Lennart

  3. Solltest du noch ein paar mehr Infos brauchen, kann ich dir diesen Test hier empfehlen: Klick mich!

  4. Bin selbst stolzer Besitzer eines der ersten Desire (noch mit AMOLED-Display^^) Würde es nie im Leben gegen ein Iphone tauschen wollen. Also sobald du einmal Tasker (mehr Kontrolle über das Phone geht einfach nicht ohne root!!!) Dolphin-Browser, SwiftKey, poweramp,… auf dem Ding installiert hast wirst du das mit Sicherheit genau so sehen. Und für den Preis vom Iphone 4 sitzen schon fast 2 Desires drin*gg*

  5. ich habe seit Samstag ein Google Nexus S mit Super AMOLED. Kommt aus England. Blogpost dazu steht noch aus

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

What is 10 + 4 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)